· 

BSC Hastedt empfängt den Heeslinger SC

Kapitel 5 der Rückrunden-Vorbereitung: der BSC Hastedt freut sich den Heeslinger SC zum Testspiel am Weserwehr begrüßen zu dürfen.

Diesen Beitrag teilen:



BSC Hastedt: nach Zwangspause topmotiviert

Streng genommen ist es nicht das fünfte, sondern erst das vierte Kapitel in der Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison 2017/2018. Denn das für den vergangenen Sonntag angesetzte Testspiel gegen die A-Junioren-Regionalliga-Mannschaft des TuS Komet Arsten musste leider abgesagt werden: für Bremer Verhältnisse recht starke Schneefälle in der Nacht zuvor hatten den Kunstrasenplatz der Arena am Jacobsberg in eine seifig-rutschige Eisbahn verwandelt. Da kein Test- oder Freundschaftsspiel der Welt es wert ist deswegen Verletzungen zu riskieren und das Spiel unter diesen Umständen wohl eher etwas mit einer von betrunkenen Clowns aufgeführten Eisrevue als mit einem regulären Fußballspiel zu tun gehabt hätte entschied man sich schweren Herzens das Spiel abzusagen. So hatte das Hastedter Kicker-Personal einen Tag mehr Zeit zur Regeneration und persönlichen Wehwechen-Pflege.

Der positive Effekt der Sache ist dass für den morgigen Freundschaftskick gegen den Heeslinger SC nahezu der vollständige Mannschaftskader zur Verfügung stehen wird. Lediglich Mittelfeldakteur Humdi Taha (23, kam zu Beginn der Saison vom TuS Komet Arsten) wird nicht aktiv mitwirken können, denn der gebürtige Beiruter schlägt sich derzeit mit einer äußerst nervigen Schambeinentzündung herum.


Die letzten zehn Spiele des BSC Hastedt:

29.10.2017 A Leher Turnerschaft 1:1
05.11.2017 H Bremer SV 3:3
11.11.2017 A SG Aumund-Vegesack 6:0
19.11.2017 A ESC Geestemünde 3:3
26.11.2017 H TSV Grolland 3:0
03.12.2017 H Blumenthaler SV 4:1
08.12.2017 A Brinkumer SV 3:5
23.01.2018 H Rotenburger SV 3:1
28.01.2018 H TB Uphusen 1:2
01.02.2018 H SV Atlas Delmenhorst 1:1

4 Siege, 4 Unentschieden, 2 Niederlagen

28:17 Tore

Punkt-Ausbeute 53,3%

Die letzten zehn Spiele des Heeslinger SC:

22.10.2017 A FC Eintracht Northeim 5:2
18.11.2017 H Lüneburger SK Hansa 0:3
16.01.2018 A FC Verden 04 1:2
19.01.2018 A TSV Elstorf 6:0
24.01.2018 A FC Oberneuland 4:4
28.01.2018 A SC Victoria Hamburg 2:5
28.01.2018 A Lauenburger SV 2:3
30.01.2018 A Brinkumer SV 4:1
01.02.2018 A VSV Hedendorf/Neukloster 4:1
04.02.2018 A USI Lupo-Martini Wolfsburg 0:4

4 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen

28:25 Tore

Punkt-Ausbeute 43,3%


Pflichtspiele in Fett-, Testspiele in Magerschrift. Ergebnisse jeweils aus Sicht des jeweiligen Vereins. Quelle aller Daten: fussball.de.


Heeslinger SC: Missionsziel Klassenerhalt

Auf den ersten Blick sieht die Tabellensituation des Heeslinger SC recht kritisch aus: nur drei Punkte trennen das Team von Trainer Hans-Jürgen Bargfrede (dem Vater des aktuellen Werder-Profis Philipp Bargfrede) aktuell von den Abstiegsrängen der niedersächsischen Oberliga. Doch das derzeitige Tableau ist trügerisch, denn im Gegensatz zur ebenfalls abstiegsbedrohten Konkurrenz hat der Heeslinger SC noch ganze drei Nachholspiele in der Hinterhand. Von den bisher zwölf ausgetragenen Ligaspielen konnte der HSC fünf gewinnen, drei Duelle endeten unentschieden, viermal mussten sich die Heeslinger geschlagen geben - macht Summa Summarum 18 Punkte (Punktausbeute 50,0%) bei 18:19 Toren (1,5:1,6 Tore pro Spiel). Ebenfalls ein Lichtblick: mit -1 hat der Heeslinger SC die beste Tordifferenz aller Mannschaften unterhalb von Rang neun. Den Titel des derzeit besten Ligatorschützen teilen sich die beiden Olivers Gerken und Warnke, beide trafen bisher je viermal. Durchaus achtbar schlug sich die Mannschaft auf im niedersächsischen Landespokal: zwar war hier schon im Achtelfinale Schluss, doch dem Regionalligisten SpVgg Drochtersen/Assel machte man das Weiterkommen wirklich nicht leicht: nach einem 1:1 in der regulären Spielzeit unterlag man erst im Elfmeterschießen gegen das höherklassige Team mit 3:4. In den letzten Wochen absolvierte der Heeslinger SC bereits zwei Testspiele gegen Mannschaften aus der Stark Bremen-Liga: nach einem 4:4-Unentschieden gegen den FC Oberneuland konnte am vergangenen Dienstag der Brinkumer SV mit 4:1 geschlagen werden.


Weitere Informationen zum Testspiel gegen den Heeslinger SC:

Schiedsrichter: Christopher de Vries (Tus Komet Arsten); Assistenten: Christoph Kluge, Daniel Genath
Termin: Dienstag, 6. Februar 2018 um 19:30 Uhr
Spielort: Arena am Jacobsberg, Hastedter Osterdeich 225, 28207 Bremen
Eintritt: frei
Gastro: Das Vereinsheim hat geöffnet und bietet Speisen und Getränke an
Wetter: leicht bis mäßig bewölkt bei -2°C [Quelle: kachelmannwetter.de]
 Nazis, AfD-Mitglieder, Rassisten und sonstige braune Idioten sind nicht willkommen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0