· 

Lotto-Pokal-Halbfinale in Vegesack

Noch nie in seiner 10-jährigen Vereinsgeschichte hat es der BSC Hastedt geschafft ins Halbfinale des Lotto-Pokals vorzudringen. Nun soll auch diese Hürde genommen werden, denn der große Traum soll Wirklichkeit werden: der Pokalsieg und die Qualifikation für den großen DFB-Pokal!

Diesen Beitrag teilen:



BSC Hastedt: Den großen Wurf vor Augen

Allein die Qualifikation für das Halbfinale ist bereits der größte Erfolg den der BSC Hastedt in seiner knapp zehnjährigen Vereinsgeschichte bisher je im Lotto-Pokal erreicht hat. Doch wenn es nach Trainer Gökhan Deli und seine Mannschaft geht, dann soll hier noch lange nicht Schluss sein. Gerade nach der Magerkost der jüngsten Wochen ist der Erfolgshunger derzeit größer denn je. Im Halbfinale bei der SG Aumund-Vegesack hat das Team nun die ultimative Gelegenheit diesen Hunger zu stillen, denn bei einem Erfolg hätte man nicht nur ein Fußballspiel gewonnen, sondern mit dem Einzug ins Pokalfinale gleichzeitig auch den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte perfekt gemacht. Motivationsprobleme sind daher wohl eher unwahrscheinlich.

In Vegesack muss der BSC Hastedt auf zwei wichtige Personalien leider verzichten. Neben Mittelfeldmotor Boris Koweschnikow, der sich am 25. März im Heimspiel der Stark Bremen-Liga gegen die U21 des SV Werder Bremen (1:4) eine schwere Knieverletzung zuzog und deshalb für den Rest der Saison ausfallen wird, steht Innenverteidiger Ikrami Olatunji wegen seiner roten Karte am vergangenen Sonntag gegen den FC Oberneuland (0:2) ebenfalls nicht zur Verfügung.

Welchen 18-köpfigen Kader die Trainer Gökhan und Samet Deli für das Pokal-Halbfinale genau nominieren werden stand bei Redaktionsschluss dieses Artikels noch nicht fest. Unabhängig davon wird jedoch ohnehin die gesamte Mannschaft bei dieser für den BSC Hastedt historischen Begegnung anwesend sein, niemand wird sich dieses Ereignis entgehen lassen.

Die letzten zehn Spiele des BSC Hastedt:

03.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 21 OSC Bremerhaven 0:2 BSC Hastedt
08.03.2018 Test-/Freundschaftsspiel FC Union 60 Bremen  0:10  BSC Hastedt
11.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 22 BSC Hastedt 5:0 Habenhauser FV
13.03.2018 Test-/Freundschaftsspiel BSC Hastedt 1:4 SV Blau-Weiß Bornreihe
17.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 23 VfL 07 Bremen 2:5 BSC Hastedt
25.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 24 BSC Hastedt 1:4 SV Werder Bremen U21
30.03.2018 Lotto-Pokal Viertelfinale Bremer SV  3:4 n.E.  BSC Hastedt
06.04.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 25 KSV Vatan Spor Bremen 4:2 BSC Hastedt
11.04.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 20 BSC Hastedt 2:2 BTS Neustadt
15.04.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 26 BSC Hastedt 0:2 FC Oberneuland
4 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen | 28:18 Tore

Der Weg des BSC Hastedt ins Halbfinale:

Runde 1 05.08.2017 TuRa Bremen 0:3 BSC Hastedt
Runde 2 16.08.2017 SV Grambke-Oslebshausen 0:5* BSC Hastedt
Achtelfinale 01.10.2017 BSC Hastedt 2:1 KSV Vatan Spor Bremen
Viertelfinale 30.03.2018 Bremer SV  3:4 n.E.  BSC Hastedt

* Spielwertung zugunsten des BSC Hastedt da der SV Grambke-Oslebshausen zum Spiel nicht antrat.


SG Aumund-Vegesack: Man weiß wie es geht

Die SG Aumund-Vegesack schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle. Die Nord-Bremer sind das drittbeste Rückrunden-Team der Stark Bremen-Liga, die letzte Pflichtspiel-Niederlage ist bereits fast fünf Monate her (am 26. November mit 1:6 auswärts beim Spitzenreiter Brinkumer SV).

Auch im Lotto-Pokal weiß man wie Gewinnen geht: 2013 gewann die SAV den Bremer Landespokal (4:0 im Finale gegen den FC Oberneuland), das brachte den Grün-Weißen einen Auftritt im bundesweiten DFB-Pokal ein: in einem live im Fernsehen übertragenen Spiel im Stadion Platz 11 des SV Werder Bremen unterlag man damals mit 0:9 dem Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Seit dem erreichte die SAV in jeder Pokalsaison immer mindestens das Achtelfinale.

Aktuell bester Torschütze der SG Aumund-Vegesack ist Damir Begic, der in der Stark Bremen-Liga bisher zehn Treffer erzielte. Auf den nächsten Plätzen der mannschaftsinternen Torschützenliste finden sich Nick Enghardt (9 Tore), Muhamed Hodzic (7 Tore) sowie Nils Husmann (5 Tore).

Das Team von Trainer Björn Krämer muss im Pokal-Halbfinale gegen den BSC Hastedt auf eine wichtige Personalie verzichten: Torwart Marvin Ekuase sah im letzten Ligaspiel gegen den Bremer SV (3:3) die rote Karte und ist daher gesperrt. Da Torhüter bei der SAV derzeit Mangelware sind könnte dies die Mannschaft eventuell vor Probleme stellen, man darf gespannt sein welche Lösung sich die Nord-Bremer hier einfallen lassen. Dies macht die Vegesacker aber keineswegs zu einem weniger gefährlichen und unangenehmen Gegner.

Die letzten zehn Spiele der SG Aumund-Vegesack:

09.02.2018 Test-/Freundschaftsspiel SV Lemwerder  2:5  SG Aumund-Vegesack
18.02.2018 Test-/Freundschaftsspiel SG Aumund-Vegesack 4:1 SV Grohn
24.02.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 20 SG Aumund-Vegesack  6:1  VfL 07 Bremen
03.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 21 SV Werder Bremen U21 0:0 SG Aumund-Vegesack
10.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 22 SG Aumund-Vegesack  5:0*  KSV Vatan Spor Bremen
16.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 23 FC Oberneuland 1:2 SG Aumund-Vegesack
24.03.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 24 SG Aumund-Vegesack 3:2 TuS Schwachhausen
30.03.2018 Lotto-Pokal Viertelfinale SG Aumund-Vegesack 3:1 Habenhauser FV
08.04.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 25 Leher Turnerschaft 1:4 SG Aumund-Vegesack
14.04.2018 Stark Bremen-Liga Spieltag 26 SG Aumund-Vegesack 3:3 Bremer SV
8 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen | 35:12 Tore

* Spielwertung zugunsten der SG Aumund-Vegesack da der KSV Vatan Spor einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzte.

Der Weg der SG Aumund-Vegesack ins Halbfinale:

Runde 1   Freilos
Runde 2 16.08.2017 TSV Osterholz-Tenever 0:4 SG Aumund-Vegesack
Achtelfinale 01.10.2017 DJK Germania Blumenthal  2:4 n.E.  SG Aumund-Vegesack
Viertelfinale 30.03.2018 SG Aumund-Vegesack 3:1 Habenhauser FV

Die bisherigen Aufeinandertreffen

Bisher gab es erst ein einziges Pflichtspiel zwischen der SG Aumund-Vegesack und dem BSC Hastedt. Am 15. Spieltag der aktuellen Saison in der Stark Bremen-Liga am 11. November 2017 gewann Hastedt in Vegesack mit 6:0. Die Tore für Hastedt erzielten damals Iman Bi-Ria (drei), Diyar Kücük (zwei) und Team-Captain Sedat Yücel.

Abgesehen davon kam es bereits zu zahlreichen Begegnungen zwischen dem BSC Hastedt und der zweiten Herrenmannschaft der SG Aumund-Vegesack in der Bezirksliga, darunter viele äußerst torreiche Partien.

 

21.11.2010 Bezirksliga BSC Hastedt  0:0  SG Aumund-Vegesack II
29.05.2011 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 7:1 BSC Hastedt
30.10.2011 Bezirksliga BSC Hastedt 5:4 SG Aumund-Vegesack II
06.05.2012 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 1:1 BSC Hastedt
25.11.2012 Bezirksliga BSC Hastedt 3:5 SG Aumund-Vegesack II
12.05.2013 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 1:2 BSC Hastedt
16.08.2013 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 7:2 BSC Hastedt
01.12.2013 Bezirksliga BSC Hastedt 6:3 SG Aumund-Vegesack II
26.09.2014 Bezirksliga BSC Hastedt 6:1 SG Aumund-Vegesack II
10.04.2015 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 4:3 BSC Hastedt
13.11.2015 Bezirksliga BSC Hastedt 2:7 SG Aumund-Vegesack II
21.05.2016 Bezirksliga SG Aumund-Vegesack II 0:2 BSC Hastedt
11.11.2017 Stark Bremen-Liga SG Aumund-Vegesack 0:6 BSC Hastedt

Der Schiedsrichter: Dennis Eva

Dennis Eva (Foto: BFV).
Dennis Eva (Foto: BFV).

Das Pokal-Halbfinale zwischen der SG Aumund-Vegesack und dem BSC Hastedt wird geleitet von Dennis Eva, Mitglied des Schiedsrichter-Kreises Bremerhaven und der Schiedsrichter-Abteilung des SC Lehe-Spaden. Dennis Eva ist seit rund zehn Jahren als Referee aktiv und leitete in dieser Zeit unter anderem 26 Spiele in der Bremer Landesliga, 23 Partien in der Stark Bremen-Liga sowie jeweils acht Begegnungen im Lotto-Pokal und in der B-Junioren-Bundesliga. In diesen insgesamt 65 bei transfermarkt.de registrierten Spielen zeigte Dennis Eva 40-mal die gelbe Karte, einmal Gelb-Rot, achtmal Rot und 28-mal auf den Elfmeterpunkt.

Der BSC Hastedt bekam es bisher erst einmal mit Dennis Eva zu tun: am 27.05.2017 pfiff er den Hastedter 4:2-Auswärtssieg in der Landesliga beim SC Borgfeld. Die SG Aumund-Vegesack traf bisher zweimal auf diesen Unparteiischen, beide Male setzte es für die SAV heftige Niederlagen: am 29.10.2016 verlor Vegesack mit 0:7 gegen den Brinkumer SV (eine gelb-rote Karte für Vegesack) und am 16.09.2017 mit 0:4 gegen den FC Oberneuland.

Dennis Eva wird unterstützt von den beiden Assistenten Nico Themann (ebenfalls SC Lehe-Spaden) und Robin Mayer (Verein unbekannt).


Der Lotto-Pokal: so läuft's

SG Aumund-Vegesack oder BSC Hastedt: der Sieger dieses Halbfinales trifft am Montag, den 21. Mai 2018, auf den Sieger des anderen Halbfinales zwischen dem Landesligisten Sport-Freizeit Leherheide und Blumenthaler SV (heute, 18:00 Uhr). Das Finale wird im Stadion Obervieland auf dem Sportgelände der TuS Komet Arsten ausgetragen und im Rahmen des "Finaltags der Amateure" live in einer Konferenz-Schaltung in der ARD übertragen.

Für den Sieger des Endspiels geht es dann richtig rund, der qualifiziert sich nämlich für die erste Hauptrunde des bundesweiten DFB-Pokals und trifft dort in einem live im Fernsehen übertragenen Heimspiel auf eine Mannschaft aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga, zudem winkt eine Teilnahme-Prämie in Höhe von ca. 115.000 Euro (von der allerdings auch alle durch dieses Spiel und den für einen Amateurverein immensen Aufwand verbundene Unkosten finanziert werden müssen).


Sonstige Informationen zum Spiel

Termin: Mittwoch, 18. April 2018 (Anstoß: 18:00 Uhr)
Spielort: Stadion Vegesack (Naturrasenplatz)
Adresse: Vegesacker Bahnhofsplatz, 28757 Bremen
Liveticker: nein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0