· 

Vor dem Pokal ist nach dem Pokal: Hastedt muss nach Oberneuland

Nachdem das Ticket nach Berlin am gestrigen Sonntag hauchdünn verpasst wurde steht nun bereits die nächste Pokalrunde im Hausaufgabenheft. In Oberneuland soll der nächste Schritt in Richtung Lotto-Pokal-Titelverteidigung gemacht werden.

Dieses Spielankündigungs-Bild hat rein zufällig exakt die selben Maße wie ein Facebook-Titelbild. Zufälle gibt's...
Dieses Spielankündigungs-Bild hat rein zufällig exakt die selben Maße wie ein Facebook-Titelbild. Zufälle gibt's...

Weitertratschen:



Letztes Spiel gegen Oberneuland im April 2018: Aziri (ganz links) blickt seiner Ecke hinterher. Die ist ihm jedoch untreu. Miststück.
Letztes Spiel gegen Oberneuland im April 2018: Aziri (ganz links) blickt seiner Ecke hinterher. Die ist ihm jedoch untreu. Miststück.

Der große DFB-Pokal ist Geschichte, der Bremer Fußball-Alltag ist wieder im Fokus. Damit auch das Zweitrundenspiel im Lotto-Pokal, das den nächsten Schritt in Richtung Titelverteidigung bereiten soll. Das wird aber nicht einfach, denn die Auslosung bescherte dem BSC Hastedt ausgerechnet den FC Oberneuland als nächsten Gegner. Das Team von Trainer Kristian Arambasic gehört sicher zu den schwersten aller möglichen Aufgaben, doch was soll's: wer seinen Titel verteidigen will muss jeden Gegner schlagen können. [Wirft 5 Euro ins Phrasenschwein.] In der vergangenen Saison war der FCO nicht gerade ein dankbarer Gegner: in der Stark Bremen-Liga gab's in der letzten Spielzeit zuerst ein 1:1-Unentschieden im Oktober 2017, das Rückspiel im April 2018 verlor Hastedt sogar mit 0:2.

Der FC Oberneuland gehört in dieser Saison sicherlich zu den Top-Favoriten auf den Bremer Meistertitel. Die ohnehin schon starke Truppe wurde durch acht Neuzugänge effektiv aufgerüstet, darunter auch die ehemaligen Hastedter Offensivkräfte Affamefuna-Michael Ifeadigo, Boris Koweschnikow und Simon-Joel Cakir (zuletzt Bremer SV).

In der ersten Runde des Lotto-Pokals gewann der FCO mit sage und schreibe 20:0 beim GSV Hippokrates (Kreisliga A = 8. Liga), der aber auch stark ersatzgeschwächt und mit angeschlagenen Torwart spielte.

Insgesamt gab es bisher fünf Pflichtspiele zwischen dem BSC Hastedt und dem FC Oberneuland, wobei hier erst ein einziger Hastedter Sieg (4:3 am 15.05.2015 in der Bezirksliga) gelang. Diese Bilanz soll nun natürlich etwas aufgebessert werden.

Der Sieger dieses Spiels trifft im Achtelfinale auf den Blumenthaler SV oder BTS Neustadt.

Der eine Pokal muss nun raus aus den Köpfen, der andere dafür rein. Klingt nach exotischer Hirnchirurgie, fällt aber mehr in das Fachgebiet von Sigmud Freud. Und bevor jetzt noch mein ganzes Monatsgehalt im Phrasenschwein landet mache ich besser Feierabend.

 

Lotto-Pokal, Runde 2:

FC OBERNEULAND 1948 gegen BSC HASTEDT

Termin: Mittwoch, 22. August 2018.

Anstoß: 18:15 Uhr. Flutlichtspiel, Baby!

Spielort: Florian-Wellmann-Stadion, Vinnenweg 100, 28355 Bremen.

Einlass: wann immer die Oberneuländer Kollegen Bock haben.

Tickets: gibt's vor Ort. Und kosten Geld.