· 

A-Junioren verpassen Aufstieg nur knapp

In ihrer Premieren-Saison haben die A-Junioren des BSC Hastedt den Aufstieg in die Landesliga nur knapp verpasst. Dem Team von Trainer Florent Aziri fehlten am Ende der Winterrunde nur wenige Punkte zum Sprung nach oben.


Diesen Artikel teilen:

Ein "Gefällt mir" für Facebook:



Aus dem Stand auf Rang drei

Die 1. Landesklasse ist die dritthöchste Liga für U19-Mannschaften im Zuständigkeitsbereich des Bremer Fußball-Verbandes – und gleichzeitig auch die Niedrigste. Kein Wunder, denn das Team existiert erst seit Beginn der aktuellen Saison und wurde zum 1. Juli 2018 erstmals zum Spielbetrieb angemeldet. Logisch dass man da erstmal ganz unten anfangen und sich allmählich hocharbeiten muss.

Der Pflichtspiel-Kalender sah vor dem Ligastart jedoch zunächst ein Pokalspiel vor: am 10. August sollte die Mannschaft von U19-Coach Florent Aziri in der ersten Runde des Bremer A-Junioren-Landespokals auswärts beim Ligakonkurrenten SV Grambke-Oslebshausen antreten. Doch zu diesem Duell kam es nicht, denn der SVGO zog seine Mannschaft zwei Tage vorher vom Spielbetrieb wieder zurück. Das Pokalspiel fiel aus und wurde pro forma als 5:0-Sieg für Hastedt gewertet, sodass der BSC kampflos in die nächste Runde einzog.

Neun Tage später ging es dann aber wirklich los: am ersten Spieltag der Winterrunde empfingen die Hastedter die Mannschaft vom TSV Osterholz-Tenever am Jakobsberg. Offensivkraft Dieter Langlitz trug sich an jenem Tag mit seinem Treffer als allererstes Tor für die Hastedter U19 in die vereinsinternen Geschichtsbücher ein, am Ende erreichten die A-Junioren bei ihrer Premiere ein achtbares 2:2-Unentschieden.

Danach drehte das Team richtig auf, es folgten vier Siege hintereinander: in Bremerhaven gewann man gegen die Spielgemeinschaft aus TSV Wulsdorf und ESC Geestemünde mit 3:2, gegen die dritte U19 des Osterdeich-Nachbarn FC Union 60 Bremen holte man einen 4:0-Heimsieg, in Gröpelingen gab es einen fulminanten 10:0-Auswärtssieg und beim 1. FC Burg wurden durch einen 3:2-Erfolg ebenfalls drei Punkte geholt.

Die Mannschaft war mittlerweile gut auf Betriebstemperatur, daher verordnete Coach Aziri seinem Team einen Test gegen die eine Liga höher als Hastedt spielende zweite A-Junioren-Mannschaft des TuS Komet Arsten. Hier setzte es die erste Niederlage, jedoch denkbar knapp mit 1:2. Dieses Freundschaftsspiel am Jakobsberg diente auch als Generalprobe für das Heimspiel in der zweiten Runde des Bremer A-Junioren-Landespokals, wo mit dem Verbandsligisten (zwei Spielklassen höher als der BSC Hastedt) FC Union 60 Bremen ein hochkarätiger Gegner wartete. In diesem Osterdeich-Derby setzte es dann auch die erste Pflichtspielniederlage, und die fiel saftig aus: am Ende musste sich die Hastedter U19 mit 0:8 geschlagen geben und schied aus dem Pokal aus.

Doch damit war die Winterrunde noch lange nicht vorbei, vor Jahresende waren noch fünf Spiele in der 1. Landesklasse zu absolvieren. Zunächst erspielten sich die jungen Hastedter einen 3:1-Auswärtssieg beim ATS Buntentor II, musste sich danach aber dem ATSV Sebaldsbrück II mit 2:3 geschlagen geben. Den Rest der Saison fand das Team jedoch wieder zurück in die Erfolgsspur: zum Halbjahres-Finish gelangen drei Siege am Stück. Bei der Leher Turnerschaft in Bremerhaven gewann der BSC Hastedt mit 7:0, dem folgte ein 2:0-Heimsieg gegen die SG Findorff III. Die letzten drei Punkte gab es dann am grünen Tisch: das Auswärtsspiel bei der aus TSV Farge-Rekum und DJK Germania Blumenthal gebildeten Spielgemeinschaft fiel aus da die Hausherren nicht antraten, das Spiel wurde anschließend als 5:0-Sieg des BSC Hastedt gewertet.

In der Winterrunden-Abschlusstabelle der 1. Landesklasse belegt der BSC Hastedt einen bemerkenswerten dritten Platz, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigende zweite Rang wurde um nur zwei Punkte verfehlt. Eine großartige Grundlage um in der im kommenden Frühjahr beginnenden Sommerrunde erneut anzugreifen und das Projekt Aufstieg wieder ins Visier zu nehmen. Außerdem ist es gut möglich dass man den einen oder anderen Spieler aus Aziris Truppe bald auch in der ersten Herrenmannschaft bewundern kann. "Da sind schon ein paar dabei die das Zeug dazu haben und vielleicht bald hochgezogen werden können", sind sich sowohl der Trainer als auch Vorstandsmitglied Mehmet Kurt einig.


Die Ergebnisse der A-Junioren der Winterrunde

1. Landesklasse

19.08.2018 TSV Osterholz-Tenever (H) 2:2
25.08.2018 SG Wulsdorf/Geestemünde (A) 3:2
02.09.2018 FC Union 60 Bremen III (H) 4:0
09.09.2018 TuRa Bremen (A)  10:0 
16.09.2018 1. FC Burg (A) 3:2
20.10.2018 ATS Buntentor II (A) 3:1
28.10.2018 ATSV Sebaldsbrück II (H) 2:3
31.10.2018 Leher Turnerschaft (A) 7:0
11.11.2018 SG Findorff III (H) 2:0
25.11.2018 SG Farge/Blumenthal (A)   5:0

Bremer A-Junioren-Pokal

10.08.2018 SV Grambke-Oslebshausen (A)   5:0* 
30.09.2018 FC Union 60 Bremen (H) 0:8

Testspiele

05.09.2018 SG Findorff II (A)  abg. 
23.09.2018 TuS Komet Arsten II (H)  1:2 

* Spielwertung da Gegner nicht antrat


Winterrunden-Abschlusstabelle der 1. Landesklasse

PLATZ MANNSCHAFT SP SI UN NI TORE DIFF PUNKTE
1. TSV Osterholz-Tenever (N) 10 9 1 0 88:10 +78 28
2. ATSV Sebaldsbrück II 10 9 0 1 90:8 +82 27
3. BSC HASTEDT (N) 10 8 1 1 41:10 +31 25
4. FC Union 60 Bremen III (N) 10 5 0 5 37:29 +8 15
5. 1. FC Burg 10 5 0 5 36:28 +8 15
6. SG Findorff III (N) 10 5 0 5 38:35 +3 15
7. SG Wulsdorf/Geestemünde (N) 10 5 0 5 27:41 -14 15
8. ATS Buntentor II 10 3 1 6 21:31 -10 10
9. Leher Turnerschaft (A) 10 2 1 7 19:54 -35 7
10. SG Farge-Rekum/Blumenthal (N) 10 1 2 7 18:62 -44 5
11. TuRa Bremen (A) 10 0 0 10 6:113 -107 0
12. SV Grambke-Oslebshausen 0 0 0 0 0:0 0 0

Meister und Vizemeister steigen in die Sommerrunde der Landesliga 2018/2019 auf. Es gibt keine Absteiger. Der SV Grambke-Oslebshausen hat seine Mannschaft am 8. August 2018 (rund anderthalb Wochen vor dem ersten Spieltag) vom Spielbetrieb zurückgezogen.

(A) = Absteiger aus der Sommerrunde der Landesliga 2017/2018. (N) = Neu zum Spielbetrieb angemeldete Mannschaft.


Spieler-Statistiken

  GESAMT LIGA POKAL TESTSP

NAME

SP

TORE

SP

TORE

SP

TORE

SP

TORE

Appiah, Dayton 1 0 1 0 0 0 0 0
Bahari-Asl, Ali 2 1 2 1 0 0 0 0
Basler, Roman Andreas (Torwart) 1 0 1 0 0 0 0 0
Bensmann, Aike 5 0 4 0 1 0 0 0
Buschermöhle, Louis 4 2 3 2 0 0 1 0
Djurkovic, Milan 11 1 9 1 1 0 1 0
Fincke, Tim 5 1 4 1 1 0 0 0
Flifel, Anis 3 2 2 2 1 0 0 0
Gienapp, Gustav 8 1 6 1 1 0 1 0
Gin, Timur 11 5 9 5 1 0 1 0
Häger, Jannik 4 0 3 0 0 0 1 0
Iyke, Jerry 2 0 2 0 0 0 0 0
Jäger, Julien David 1 0 1 0 0 0 0 0
Kongjelji, Arjanit 2 0 1 0 0 0 1 0
Kremming, Luis 1 0 0 0 1 0 0 0
Langlitz, Dieter 9 2 8 2 1 0 0 0
Leschinsky Rosales, Fabio 2 0 1 0 1 0 0 0
Mehnert, Jan-Niklas 1 0 1 0 0 0 0 0
Merten, Daniel 11 1 9 1 1 0 1 0
Rautenberg, Jakob 0 0 0 0 0 0 0 0
Schmeichel, Timo 4 0 4 0 0 0 0 0
Schnitzler, Ben 1 0 1 0 0 0 0 0
Spohr, Eric 10 8 9 8 1 0 0 0
Tietjen, Robin 6 2 5 2 0 0 1 0
Ulmer, Ben 9 5 8 5 0 0 1 0
van Arkel, Cedric 11 1 9 0 1 0 1 1
Westermann, Sascha (Torwart) 10 0 8 0 1 0 1 0
Windster, Abraham 3 2 2 2 1 0 0 0
Yagiz, Yilmaz 10 0 8 0 1 0 1 0

Ausblick

Winterzeit ist Hallenzeit, oder "Futsal" wie es auf Neudeutsch so unschön heißt. Die A-Junioren des BSC Hastedt starten am 15. Dezember 2018 in der Halle der Bezirkssportanlage Blockdiek (Mülheimer Straße 5, 28327 Bremen) ins Qualifikationsturnier der offiziellen U19-Futsal-Meisterschaft des Bremer Fußball-Verbandes. Dort treffen sie auf den Blumenthaler SV II, den Bremer SV II, die SG Findorff III, den TS Woltmershausen und die TuS Komet Arsten II. Sollte Hastedt in dieser Sechsergruppe unter den besten Vier landen ist das Ticket zum Endrunden-Turnier gebucht, welches am 20. Januar 2019 in der Halle der Sportanlage Sperberstraße stattfindet.

In der 1. Landesklasse geht es dann Ende Anfang März. Der erste Spieltag soll am oder um den 9. März 2019 stattfinden, der letzte Spieltag ist für den 1. Juni 2019 geplant. Endgültig ist das allerdings noch nicht, denn die näheren Details werden erst am entsprechenden Staffeltag entschieden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0