· 

Neue Wintertransfers

Es tut sich was auf dem Transfermarkt des Bremer Fußballs und auch der BSC Hastedt bleibt nicht untätig. Neben den bereits bekannten Spielerwechseln kommen nun einige neue Transfers hinzu.


Diesen Beitrag teilen:



Drei weitere Neuzugänge

Neben den bereits bekannten Neuzugängen Karl-Simon Jäger, Evis Halit Gakovi und Dimitri Alexander Khoroshun konnte der BSC Hastedt die Dienste dreier weiterer äußerst talentierter Kicker gewinnen. Sie alle gehören ab dem 1. Januar 2019 zum Kader der ersten Herrenmannschaft.

Kai Schmidt

Kai Schmidt kommt vom SV Sonsbeck 1919 (Landesliga Niederrhein) an den Jakobsberg. Der 25-jährige Mittelstümer spielte zuvor unter anderem beim SC Rot-Weiß Oberhausen II, TB Uphusen, Werder Bremen III und dem KFC Uerdingen 05; mit letzterem wurde er sogar Torschützenkönig im niederrheinischen Landespokal. Der gebürtige Bremer, der in der Jugend des ATSV Sebaldsbrück spielte, kann auf 39 Einsätze in den Oberligen von Bremen, Niedersachsen und dem Niederrhein zurückblicken. Kai Schmidt ist ein robuster Stürmer, der weiß wo das Tor steht und dem BSC Hastedt einen großen Teil der zuletzt vermissten Torgefährlichkeit zurück geben wird. In Diensten des BSC Hastedt wird Kai mit der Trikotnummer 10 auflaufen.

John Lagoye Bamidele

John Lagoye Bamidele stammt ursprünglich aus dem westafrikanischen Benin und lebt erst seit kurzer Zeit in Deutschland. Vor seinem Umzug in die Bundesrepublik spielte der 28-jährige Torwart unter anderem in Italien. John beehrte uns bereits im vergangenen Sommer mit einem Besuch und einer Teilnahme am Training, da er jedoch kein EU-Bürger ist und zum damaligen Zeitpunkt sein Aufenthaltsstatus noch ungeklärt war kam es damals leider noch nicht zu einer Zusammenarbeit. Nun sind jedoch alle bürokratischen Hürden gemeistert sodass John nun unser Torwart-Team verstärken kann.

Noriaki Matsuda

Noriaki Matsuda kommt vom SV Werder Bremen, wo er zu Saisonbeginn zwar zum erweiterten Kader der Bremen-Liga-Mannschaft gehörte, bisher aber nur in der vierten Herrenmannschaft (Kreisliga A) zum Einsatz kam (1 Tor in der Hinrunde 2018/2019). Der 27-jährige Japaner ist ein flinker und quirliger Mittelfeldspieler, der mit seiner Technik und Schnelligkeit hervor sticht. Vor seiner Zeit bei unseren großen grün-weißen Nachbarn spielte Noriaki Matsuda beim VfB Oldenburg II, mit dem er 2017/2018 den dritten Platz in der niedersächsischen Bezirksliga Weser-Ems erreichte und dabei 20-mal zum Einsatz kam (1 Tor).

Diese Neuzugänge sollen noch nicht die Letzten sein, mit zwei weiteren hoffnungsvollen, jungen und hungrigen Talenten laufen derzeit noch weit gereifte Verhandlungen. Sollten diese sich ebenfalls zu Zusagen entwickeln wäre die Kaderplanung für den Rest der Saison 2018/2019 abgeschlossen. Sie alle stellen den Beginn einer neuen sportlichen Ausrichtung dar, die mit jungen, talentierten beziehungsweise "hungrigen" Spielern, auch auf langfristige Sicht über die aktuelle Saison hinaus, den Erfolg bringen sollen.

Acht Abgänge

Neben den bereits verabschiedeten Spielern John-Dieter Thöle und Dickson Chukwudi Onyeulo, die beide den BSC Hastedt aufgrund eines Wegzugs aus Bremen verlassen, werden sechs weitere Spieler ab dem 1. Januar 2019 nicht mehr zum Kader der ersten Herrenmannschaft gehören. Die sportliche Leitung des BSC Hastedt hat sich in enger Abstimmung mit dem Vorstand der Fußballabteilung dazu entschlossen die Zusammenarbeit mit Youness Buduar, Elmehdi Faouzi, Haris Lakic, Badara Njie und Luei Omar zum Jahreswechsel zu beenden. Zudem trennt man sich auch von Florent Aziri, der dem BSC Hastedt jedoch in seiner Funktion als Trainer der A-Junioren erhalten bleiben wird.

Bei all diesen Spielern handelt es sich um hervorragende Fußballer, die für ihre neuen Teams definitiv eine Bereicherung darstellen werden. Der BSC Hastedt bedankt sich herzlich bei ihnen allen für ihren Einsatz und ihr Engagement und wünscht ihnen für ihre weitere sportliche Zukunft viel Erfolg und Gesundheit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0